transmission_dach_DSC_0116.jpg

Formen von Beitelheften

Formen von Beitelheften (Griffformen)

Das Wort "Heft" ist ein alter germanischer Begriff und bedeutet "Haltvorrichtung". Man kennt den Ausdruck eher von "anheften", also etwas "zum Halten bringen".
Zu früheren Zeiten gab der Tischler dem Schmied den Auftrag ihm ein Beitel in einer bestimmten Form herzustellen. Das Heft oder den Griff fertigte sich der Tischler dann selber nach seinen Vorstellungen individuell an. Erst in den letzten 100 Jahren konnte man die Hefte zusammen mit dem Schmiede oder Gußteil erwerben. Damit verschwand aber auch die Vielfalt von Heftformen, da die Beitelfirmen ja eher das Schmiede- oder Gußteil herstellten und die Hefte vorwiegend Zukaufteile waren. Dies trifft nach meinen Beobachtungen eher auf Deutschland zu. In der englischen Literatur und bei Auktionen habe ich eine Fülle von Heftformen und Materialien gefunden.

Natürlich ist es erst mal wichtig, daß das Heft gut in der Hand liegt und die Kraft der Hand oder des Klüpfels gut auf das Werkstück übertragen werden kann. Aber unbestritten unterstützt ein ergonomisch und ästhetisch ansprechendes Heft - wie eigentlich das gesamte Werkzeug - die Freude ein handwerklich hochwertiges Werkstück entstehen zu lassen.

Formen von Beitelheften vorwiegend im deutschsprachigen Raum

1. Ulmer Heft
Ulmer Heft
Weißbuche, lackiert

Bauart: Beitel mit Angel

2. Achtkantiges Heft mit Innenzwinge
Achtkantiges Heft
Weißbuche, fein poliert

Bauart: Beitel mit Angel

3. Achtkantiges Heft mit 1 Zwinge
Achtkantiges Heft mit 1 Zwinge
Weißbuche

Bauart: Beitel mit Angel

4. Achtkantiges Heft mit 2 Zwingen
Achtkantiges Heft mit 2 Zwingen
Weißbuche
hier
Bauart: Beitel mit Angel

5. Achtkantiges Heft mit 2 Zwingen und Schlagkopf aus Metall
Achtkantiges Heft mit 2 Zwingen und Schlagkopf
Weißbuche

Bauart: Beitel mit Angel

6. Extra starkes Heft mit 2 Zwingen
Extra starkes Heft mit 2 Zwingen
Weißbuche

Bauart: Beitel mit Angel

7. Heft der Firma Bracht "Beitelmann", geschützte Marke "DRGM"
Heft der Firma Bracht
Weißbuche
vernickelte Zwinge und Schlagring und Schlagkappe
Bauart: Beitel mit Angel

8. Ovales Heft
Ovales Heft
Weißbuche
eckig, mit eingelassener Zwinge Firma Bracht
Bauart: Beitel mit Angel

9. Ovales Heft mit eingelassener Zwinge
Ovales Heft mit Drahtspirale und Schlagring Firma Bracht
Weißbuche
Drahtspirale und Schlagring
Bauart: Beitel mit Angel

10. Starkes Heft mit sehr starken Zwingen und Schlagring
Starkes Heft mit starker Zwinge und Schlagring
Esche
Firma Bracht
Bauart: Beitel mit Angel

11. Kunststoff-Heft
Kunststoffheft 2 Komponenten
Kunststoff
2 Komponenten, abgeflacht
Bauart: Beitel mit Angel

12. Kunststoff-Heft
Kunststoffheft Typ Berg/Kirschen
Kunststoff
abgeflacht
Bauart: Beitel mit Angel

-

Formen von Beitelheften vorwiegend im englischsprachigen Raum

1. Vollkommen rundes Heft
Vollkommen rundes Heft
Best Round Chisel Handle (engl.)
Buche
Bauart: Beitel mit Angel

2. Normales rundes Heft
Normal rundes Heft
Common Round Chisel Handle (engl.)
Buche
Bauart: Beitel mit Angel

3. Weit verbreitetes rundes Heft, Londoner Muster
Weit verbreitetes rundes Heft, Londoner Form
Best Improved Round Chisel Handle, London Pattern (engl.)
Buche
Bauart: Beitel mit Angel

4. Weitgehend konisches, rundes Heft
Teilweise konisches, rundes Heft
Best Taper Round Chisel Handle (engl.)
Buche
Bauart: Beitel mit Angel

5. Hervorragendes Heft zum Schnitzen, beidseitig konisch
Beiseitig konisches Heft
Best Carving Pattern Chisel Handle (engl.)
Buche
Bauart: Beitel mit Angel

6. Hervorragendes Heft zum Schnitzen, einseitig konisch
Einseitig konisches Heft aus Buchsbaum
Best Carving Pattern Chisel Handle (engl.)
Buchsbaum
Bauart: Beitel mit Angel

7. Achteckiges, leicht konisches Heft
Achteckiges, leicht konisches Heft
Plain Octagon Chisel Handle (engl.)
Buche
Bauart: Beitel mit Angel

8. Achteckiges konische Heft mit Messingzwinge
Leicht konisches, achteckiges Heft mit Messing-Zwinge
Brass Hooped Plain Octagon Chisel Handle (engl.)
Buche
Bauart: Beitel mit Angel

9. Bestes Londoner, achteckiges Heft
Achteckiges Heft Londoner Art
Best London Octagon Chisel Handlel (engl.)
Buchsbaum
Bauart: Beitel mit Angel

10. Normales achteckiges Heft
Normales achteckiges Heft aus Buchsbaum
Common Octagon Chisel Handle (engl.)
Buchsbaum
Bauart: Beitel mit Angel

11. Hervorragendes konisches, achteckiges Heft
Konisches achtechkiges Heft aus Buchsbaum
Best Taper Octagon Chisel Handle (engl.)
Buchsbaum
Bauart: Beitel mit Angel

12. Heft für Tüllenbeitel ohne Zwinge
Heft für Tüllenbeitel ohne Zwinge
Socked Chisel Handle, not hooped (engl.)
Buche
Bauart: Tüllenbeitel, Düllbeitel

13. Schiffszimmermann Heft Tüllentyp mit glänzender, eisernen Zwing
Schiffszimmermann Heft als Tüllentyp mit eisener Zwinge
Bright Iron Hooped Socked Ship Chisel Handle (engl.)
Esche
Bauart: Tüllenbeitel, Düllbeitel

14. Schiffszimmermann Heft Tüllentyp mit einer eisernen Zwinge
Schiffszimmermanns Heft als Tüllentyp rundlich mit Zwinge
Iron Hooped Socked Ship Chisel Handle (engl.)
Esche
Bauart: Tüllenbeitel, Düllbeitel

15. Schiffszimmermann Heft mit 2 Zwingen
Schiffszimmermannheft mit doppelter Zwinge
Double-hooped Ship Chisel Handle (engl.)
Esche
Bauart: Beitel mit Angel

16. Ovales Locheisen Heft
Ovales Stemmeisenheft
Oval Mortice Chisel Handle (engl.)
Buche
Bauart: Beitel mit Angel

-

Quellen:
Nr. 1-16: Ward & Payne, 1911

 

Oberflächenbeschaffenheit der Hefte

 

Einige Hersteller versehen die Werkzeuge mit lackierten Heften. Solange es sich hier um einen hautverträglichen Lack handelt, ist nichts dagegen einzuwenden. Bei schwitzigen Händen kommt aber manchmal ein unangenehmes klebriges Gefühl auf. Wird die Oberfäche sogar noch schlüpfrig, so muß die Hand mehr Kraft aufwenden, um ein Verrutschen des Werkzeugs zu erreichen. Das strapaziert die Muskulatur unnötig.
Hält man aber sein Werkzeug, wie etwa der Holzbildhauer, ständig in der Hand, so empfehle ich die Lackschicht herunterzunehmen, die Oberfläche zu glätten und anschließend leicht einzuölen. Auf jeden Fall sollte hier ein lebensmittelechter Oberflächenschutz eingesetzt werden. Achten Sie bitte bei der Auswahl darauf, daß Sie nicht allergisch auf die Inhaltsstoffe reagieren. Da beim Bildhauern sehr intensiver Kontakt der Handfläche mit dem Holz besteht, sollten nur beste hautfreundliche Stoffe eingesetzt werden (z.B. Mohnöl).

Die Oberfläche des Heftes im Kontaktbereich mit der Hand sollte keine scharfen Kanten aufweisen; andernfalls einfach abschleifen.

Drucken