hobeleisen_regal_DSC_0121.jpg

Peiseler, Carl Söhne

FirmaCarl Peiseler Söhne
Branche Fabrik von Qualitätsfeilen, Sägen, Werkzeugen aller Art
Feilen- und Werkzeugfabrik 8
Adresse Kronprinzenstr. 24, Remscheid, Deutschland 7
gegründet 1853: von Carl Peiseler senior, der seit 1868 seine Söhne August, Robert und Herrmann Peiseler, sowie Carl Peiseler jun. als Geschäftsteilhaber aufgenommen hat. 8
geschlossen  
Hersteller  
Händler  
Beitel  
Bildhauerwerkzeuge  
Weitere Infos 1873: es werden 30 Arbeiter beschäftigt
Wiener Weltausstellung 1873 (Teilnehmer)
"Karl Peiseler Söhne, Stachelhausen b. Remscheid - Feilen" 6
Kataloge  

 

1. Warenzeichen der Firma Carl Peiseler Söhne

Warenzeichen der Firma Carl Peiseler [&] Comp.
Bekanntmachung der Eintragung im Amtsblatt der Regierung zu Düsseldorf

Am 17. April 1851 wurde die Eintragung des Zeichens der Firma Carl Peiseler Söhne in die Remscheider Zeichenrolle bekannt gemacht:
"(Nr 893.) Die Anmeldung neuer Fabrikzeichen betr.
Bei hiesiger Stelle sind die nachstehend angegebenen Zeichen angemeldet worden, um sich den ausschließlichen Gebrauch auf allen Stahl- und Eisenwaaren und deren Verpackung zu sichern, nämlich:
2) von Johann Abraham Schmidt, Fabrikant zu Remscheid;
...
Nach Vorschrift des §.4 der Allerhöchsten Verordnung vom 18. August 1847 wird
dies hierdurch mit der Aufforderung öffentlich bekannt gemacht, etwaige Einsprüche binnen
einer Präklusivfrist von 2 Monaten bei uns anzubringen.
Remscheid den 17 April 1851               Königl. Gewerbegericht" 1 
Abb. 1 | Abschrift der Bekanntmachung im Amtsblatt der Regierung zu Düsseldorf 1

 

Anmeldung im Amtsblatt der Regierung zu Düssldorf

Am 14. Oktober 1864 wurde die Anmeldung des Fabrikzeichens von Carl Peiseler Söhne im Amtsblatt veröffentlicht
"(Nro. 1320.) Bei dem Königlichen Gewerbegerichte zu Remscheid ist "die Indianer-Mütze"
als Fabrikzeichen zur Eintragung in die hiesige Zeichenrolle von der Handlung Karl Peiseler & Söhne zu Remscheid angemeldet worden. Etwaige Einreden sind bei uns innerhalb zweier Monate anzubringen.
Remscheid, den 14. Oktober 1864,          
Königl. Gewerbegericht.   Albert Böker.   Reepel." 3
Abb. 2 | Abschrift aus dem Amtsblatt der Regierung zu Düsseldorf von 1864 Nr. 56 

 

Das Allgemeine Zeichenregister für das Deutsche Reich (Lassally - 1875)

Am 13. Mai 1875 ließ sich die Firma Carl Peiseler Söhne ihr Zeichen "die Indianer-Mütze2 in das Allgemeine Zeichenregister für das Deutsche Reich eintragen: 
"Carl Peiseler & Söhne in Remscheid,
Eingetragen bei dem Königl. Handelsgericht zu Barmen,
nach Anmeldung vom 13. Mai 1875, Nachmittags 3 Uhr 5 Minuten,
für sämmtliche Stahl, und Stahl- und Eisenwaaren und Raffinierstahl folgende Zeichen:

unter Nr. 54:

welche auf der Waare durch Einschlagen und auf der Verpackung
angebracht werden
" 2

Das Zeichen wird auch um ca 1900 von der Firma Gebr. Peiseler, Remscheid, Spezialität:
Feilen und Raspen jeder Art benutzt. Die Firma A. Peiseler & Söhne verwendet die selbe
Krone jedoch ergänzt durch die Buchstaben A.P & S im unteren Teil der Krone.  
Abb. 3 | Abschrift aus dem Allgemeinen Zeichenregister für das Deutsche Reich: Carl Peiseler & Söhne 

 


 

2. Warenzeichen der Firmen Robert Peiseler und Carl Peiseler & Söhne

Warenzeichen der Firma Carl Peiseler, Remscheid, Deutschland
Bekanntmachung der Eintragung im Amtsblatt der Regierung zu Düsseldorf

Am 16. Februar 1872 wurde die Eintragung des Zeichens von Robert Peiseler in die Remscheider Zeichenrolle bekannt gegeben:
"278. 270. Folgende Fabrikzeichen sind zur Eintragung
in die Zeichenrolle Behufs Erwerbung des ausschließlichen
Rechts zu deren Prägung angemeldet:
1. Auf alle Stahl- und Eisenwaaren
1. "Springbrunnen" von Robert Peiseler, Kaufmann zu
Remscheid;
...
Einwendungen dagegen sind binnen zwei Monaten bei uns
anzbringen.
Remscheid, den 16. Februar 1872.
Königl. Gewerbegericht: Albert Böker. Reepel.4
Abb. 4 | Abschrift der Bekanntmachung im Amtsblatt der Regierung zu Düsseldorf 

 

 

Die Remscheider Zeichenrolle (1848-1875)

Am 3. Mai 1872 wurde die Eintragung des Fabrikzeichen von Robert Peiseler in dier Remscheider Zeichenrolle bekannt gegegben:
"630. 617. Folgende Fabrikzeichen sind heute in die 
hiesige Zeichenrolle eingetragen worden:
1. "Springbrunnen" für Robert Peiseler zu Remscheid
...
Remscheid, den 3. Mai 1872
Königl. Gewerbegericht." 5
Abb. 5 | Abschrift aus der Remscheider Zeicherolle
Das Allgemeine Zeichenregister für das Deutsche Reich (Lassally - 1875)

Am 13. Mai 1875 ließ sich die Firma Carl Peiseler & Söhne das Zeichen "der Springbrunnen" in das Allgemeine Zeichenregister für das Deutsche Reich eintragen:
"Carl Peiseler & Söhne in Remscheid,
Eingetragen bei dem Königl. Handelsgericht zu Barmen,
nach Anmeldung vom 13. Mai 1875, Nachmittags 3 Uhr 5 Minuten,
für sämmtliche Stahl, und Stahl- und Eisenwaaren und Raffinierstahl folgende Zeichen:

unter Nr. 55:

welche auf der Waare durch Einschlagen und auf der Verpackung
angebracht werden" 2
Abb. 6 | Abschrift aus dem Allgemeinen Zeichenregister für das Deutsche Reich 

 


 

Reklame der Firma Carl Peiseler & Söhne, Remscheid, Deutschland, aus dem Jahr 1873

Abb. 7 | Reklame der Firma Carl Peiseler & Söhne, Remscheid, aus dem Jahr 1873

 


 

1 Amts-Blatt der Königl. Regierung zu Düsseldorf, Jahrgang 1851, Blatt-Nr. 33
2 Allgemeines Zeichenregister für das Deutsche Reich, 1875 
3 Amts-Blatt der Königl. Regierung zu Düsseldorf, Jahrgang 1864, Blatt-Nr. 56
4 Amtssblatt der Königl. Regierung zu Düsseldorf, Jahrgang 1872, Blatt-Nr. 8
5 Amtssblatt der Königl. Regierung zu Düsseldorf, Jahrgang 1872, Blatt-Nr. 19
6 Wiener Weltausstellung - Amtlicher Katalog der Ausstellung des Deutschen Reiches, Berlin 1873
7 Einwohner- und Geschäftshandbuch der Stadt Remscheid - 1970
8 Handbuch der Leistungsfähigkeit der gesammten Industrie Deutschlands, Oestereiches, Elsass-Lothiringens und der Schweiz, 1. Band 1873

 

Drucken