schild_gerhard_vogel_DSC_0445.jpg

Rauhaus, Engel

Firma Engel Rauhaus 
Branche  
Adresse Jöver
gegründet  
geschlossen  
Hersteller  
Händler  
Beitel  
Bildhauerwerkzeuge  
Weitere Infos "Die Entwicklung seit etwa 1500.

Die Bäche im Dienste des Gewerbes.


1. Die Gewinnung der Holzkohle aus den Bergischen Wäldern.
Die Cronenberger Schmiede, die auf den nördlichen und westlichen Höfen des Cronenberger Höhenrückens wohnten, wurden in der Hauptsache aus den landesherrlichen 'Waldungen des Wupper­gebiets, dem Wüstholz, Streitholz und Burgholz, mit Holzkohlen versorgt. Das Wüstholz war nach den Angaben des Burger Kellners Johann Bernhard Francken (1692) 297 Morgen groß. Es war im Jahre 1362 nebst dem bei Cronenberg gelegenen herzoglichen Hofe, „das Eigen“ genannt, an „Stahlen von Cronenberg“ und seine Ehefrau „Druitgen“ in Erbpacht gegeben worden. Im Jahre 1795 waren u. a. Abraham Roth, Engel Friedrichs, Jaspar, Johann, Peter und Engelbert Tilmans, Johann Pickert und Engel Rauhaus an der Nutzung des Wüstholzes beteiligt. Sie hatten ge­eignete Stücke des landesherrlichen Waldes in Felder und Wiesen umgewandelt und bezahlten dafür den Rottzehnten. Da es sich hier fast durchweg um Nachkommen der früheren Sensenschmiede handelt, so dürfen wir annehmen, daß die Vorfahren der Genannten die Kohlennutzung dieses Waldes gehabt hatten und daß man später an geeigneten Stellen zur Rodung geschritten war." 1
Quellen 1 Aus der Geschichte der Remscheider und Bergischen Werkzeug- und Eisenindustrie Band 1, Engels, Wilhelm, Legers, Paul [B116]
Kataloge  

Drucken