beitel_im_regal_DSC_0123.jpg

Dörken, J.A.

Firma Johann Abraham Dörken
Branche Sägen- und Werkzeugfabrik
Sägen (soweit in Klasse 8 enthalten), Feilen, Beitel, Hobeleisen, Beile, Zugmesser, Bohrer (soweit in Klasse 8 enthalten), Hämmer (soweit in Klasse 8 enthalten), Kluppen, Zangen, Wiegemesser, Hackmesser und sonstige Werkzeuge für Schlosser, Schmiede, Klempner, Schreiner, Zimmerleute, Maurer, Landwirte (soweit in Klasse 8 enthalten)
Quelle: [Deutsches Patent- und Markenamt]
Adresse Wuppertal-Cronenberg
Adresse (1999):
J.A. Dörken, 40699 Erkrath
gegründet 1850
J.A. Dörken, Sägenschmiederei, Nachweis: 1901 [Adressbuch Cronenberg]
geschlossen Löschung 1999 [D1]
Hersteller  
Händler  
Beitel  
Bildhauerwerkzeuge  
Weiter Infos Teilnahme an der Wiener Weltausstellung in Jahr 1873:
"Doerken, J.A. (Inh. Carl, Ewald u. Emil Doerken) Kronenberg, Rheinprov. - Sägen, Feilen und andere
Stahl- und Eisenwaaren
Errichtet 1851.
Fabrication von Sägen, Hobeleisen, Feilen, Messern für landwirthschaftliche Maschinen u. Schneidwerkzeugen für Holzbearbeitungsmaschinen. Spez. Sägen.
Verarbeitete 1871 2,500 Ctr. Gussstahl im Werthe von 30,000 thlr. 66-76 Arb. meist ausserhalb der Geschäftsräume.
1 Wasserrad von 24 und 1 Heissluftmaschine für Gebläsebetrieb von 2 Pf.Stärk.5
 
Quellen 1 Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Düsseldorf, Jahrgang 1852, Blatt-Nr: 26
2
 Allgemeines Zeichenregister für das Deutsche Reich, 1875
3 Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Düsseldorf, Jahrgang 1852, Blatt-Nr: 52
4 Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Düsseldorf, Jahrgang 1888, Blatt-Nr: 14
5 Wiener Weltausstellung. Amtlicher Katalog der Ausstellung des Deutschen Reiches, Berlin 1873
6 Waarenzeichenblatt - Herausgegeben vom Kaiserlichen Patentamt, 1895, Heft 10
Kataloge  

 

 

Warenzeichen Bemerkung
1. Warenzeichen der Firma J.A. Dörken
"(Nro. 368.) Bei dem Königlichen Gewerbegerichte zu Remscheid sind folgende Fabrikzeichen zur
Eintragung in die Zeichenrolle Behufs Erwerbung des ausschließlichen Rechts zur Bezeichnung aller
Stahl- und Eisenwaaren angemeldet:

1. Von der Handlung J.A. Dörken zu Cronenberg "Schlüssel und Schwert"
...

Etwaige Einreden sind innerhalb zweier Monate bei uns anzubringen.
Remscheid, den 26. Februar 1866.        Königliches Gewerbegericht.   Albert Böker. Reepel." 4

 


"J.A. Dörken in Kronenberg
,
Eingetragen bei dem Königlichen Handelsgericht zu Elberfeld,
nach Anmeldung vom 6. August 1875, Morgens 9 Uhr 40 Minuten,
für Eisen- und Stahlwaaren folgende Zeichen:

unter Nr. 74:

welche auf den Waaren durch Einschlagen und auf der Verpackung
angebracht wird
" 2

 

"Nr. 9560. D. 581. J.A. Dörken, Kronenberg.
Anmeldung vom 4.5.(18)95/6.8.(18)75.
Eintragung am 18.9.(18)95.
Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb nachbenannter Waaren.
Waarenverzeichniß: Sägen, Feilen, Beitel, Hobeleisen, Beile, Zugmesser, Bohrer, Hämmer, Kluppen, Zangen, Wiegemesser, Hackmesser und sonstige Werkzeuge für Schlosser, Schmiede, Klempner, Schreiner, Zimmerleute, Maurer, Landwirthe, sowie Federn.
Der Anmeldung ist eine Beschreibung beigefügt.6

 


gelöscht: 1999
Quelle: [Deutsches Patent- und Markenamt]
Warenzeichen der Firma Johann Abraham Dörken, Cronenberg, Deutschland 
"(Nr. 635.) Die Anmeldung neuer Fabrikzeichen betr.
Bei der unterzeichneten Stelle sind folgende neue Fabrikzeichen zu Aufnahme in die
Zeichen-Rolle angemeldet worden:
1) von Sägenfabrikant Johann Abraham Dörken in Cronenberg für alle Stahl-
und Eisenwaaren und deren Verpackung:

...

Nach Vorschrift des §.4 der Allerhöchsten Verordnung vom 18. August 1847 wird
dies hierdurch mit der Aufforderung öffentliche bekannt gemacht, etwaige Einsprüche binnen
einer Präclusiivfrist von 2 Monaten bei uns anzubringen.
Remscheid den 30. April 1852            Königl. Gewerbe-Gericht: Albert Böhm" 1

"(Nr. 1253.) Die Eintragung neuer Fabrikzeichen betr.
Mit Bezugnahme auf unsere in Nr. 21 und 26 dieses Blattes enthaltenen beiden Bekanntmachungen wird hierdurch zur öffentlichen Kenntniß gebracht, daß die Fabrikzeichen von ... J.A. Dörken ..., in die hie-
sige Zeichenrolle eingetragen worden sind.
Remscheid den 20. August 1852 Königl. Gewerbegericht: Albert Böcker" 3

 

2. Warenzeichen der Firma J.A. Dörken
"J.A. Dörken in Kronenberg,
Eingetragen bei dem Königlichen Handelsgericht zu Elberfeld,
nach Anmeldung vom 6. August 1875, Morgens 9 Uhr 40 Minuten,
für Eisen- und Stahlwaaren folgende Zeichen:

unter Nr. 75:

welche auf den Waaren durch Einschlagen und auf der Verpackung
angebracht wird
2

 

"Nr. 9482. D. 582. J.A. Dörken, Kronenberg.
Anmeldung vom 4.5.(18)95/6.8.(18)75.
Eintragung am 16.9.(18)95.
Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb nachbenannter Waaren.
Waarenverzeichniß:  Sägen Feilen, Beitel, Hobeleisen, Beile, Zugmesser, Bohrer, Hämmer, Kluppen, Zangen, Wiegemesser, Hackmesser und sonstige Werkzeuge für Schlosser, Schmiede, Klempner, Schreiner, Zimmerleute, Maurer, Landwirthe, sowie Federn.
Der Anmeldung ist eine Beschreibung beigefügt." 6

 

 

 

Reklame Bemerkung
Reklame der Firma J.A. Dörken Abb 1: Reklame der Firma I.A. Dörken, 1920
Quelle: Handbuch Deutsche Metallindustrie Zeitung- 1920, Bergisch- Märkische Druckerei u. Verlagsanstalt GmbH, Remscheid [B102]
(Im Katalog Ausgabe 90 sind jedoch keine Stechbeitel abgebildet)

Drucken